Verkehrsunfall

Im April war laut Ausbildungsplan ein Schwerpunktthema die technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen. Am ersten Übungsabend erfolgte die theoretische Unterweisung im Rahmen des Wachunterrichtes. Behandelt wurde der Einsatzablauf (ABS-Regel   A = Absperren     B = Brandschutzbereitschaft herstellen    S = Stabilisierung des Autos und des Patienten) und die Einhaltung des Konzeptes der „goldenen Stunde“ = 60 Minuten vom Alarm bis zum Krankenhaus. An den darauf folgenden Übungsabenden wurde an einem Schrottauto das theoretische Wissen in die Praxis umgesetzt (siehe Fotostrecke). Schwerpunkte dabei waren die Möglichkeiten der Stabilisierung des Fahrzeugs (Ventile ziehen, abstützen mit Schläuchen), der Umgang mit dem hydraulischen Rettungssatz (Schere und Spreizer), Umsetzung der neuen Vorgehensweise „große Türöffnung“ und die Möglichkeiten der Patientenschonenden Rettung / CRASH-Rettung. Am Tag der offenen Tür im Rahmen des Angerfestes (01.Juni 2013) werden wir unser geübtes Wissen vor der Öffentlichkeit im Rahmen einer Vorführung demonstrieren. Sie sind herzlich eingeladen !

Zurück